Bibi, 29

Ziel: Abnehmen

Zum jetzigen Zeitpunkt würde ich sagen: 

Nie wieder ohne Intervallfasten!

ALTER

29

VORHER

116 kg

NACHER

96 kg

Erzähl kurz zu dir: Wer bist du?

 

Ich bin Bibi, 29 aus dem Ruhrpott und von Kindesalter an übergewichtig. 

 

Welches Ziel hast du verfolgt als du mit dem Intervallfasten begonnen hast? 

 

Also grundsätzlich ging es erst einmal darum, generell Gewicht zu verlieren. Anfang des Jahres wog ich 116,6 kg. Auch mein Mann leidet seit seiner Kindheit an Übergewicht. 

Wir haben einen Termin bei einer Adipositas-Chirurgie gemacht und haben uns beide für eine Magenverkleinerung angemeldet. Um diese bewilligt zu bekommen, muss man ca. 6 Monate ein multimodales Therapiekonzept durchlaufen. Innerhalb dieser Zeit muss man zur Ernährungsberatung, 2 x die Woche Sport treiben etc. Zudem muss man natürlich seine Essgewohnheiten ändern.

 

Wie bist du auf das Intervallfasten gestoßen?

 

In meiner Vergangenheit habe ich bereits alles versucht. Von WeightWatchers über Low Carb und FdH - Friss die Hälfte. Nichts war anhaltend und auf Dauer das Richtige für mich. Einseitige Ernährung oder gar Verzicht ist nicht mit meinem Kopf vereinbar und meiner Meinung nach langfristig gesehen auch nicht richtig. Punkte/Kalorien zählen ist für mich im Arbeitsalltag auch nicht machbar.

 

Somit kam ich durch Zufall auf Intervallfasten. Klingt gar nicht schlecht: In 8 Stunden "essen was man möchte".

 

Wann hast du mit dem Intervallfasten begonnen und welche Methode wendest du an?

 

Ich habe am 22.02.19 mit dem Intervallfasten 16/8 begonnen und auf das Frühstück verzichtet. Mein Brot o.ä. esse ich seitdem in der Regel um 11.30 Uhr und die letzte Mahlzeit gegen 19-19.30 Uhr. Und siehe da! 

 

Wie viel hast du seitdem abgenommen?

 

Ich halte das Intervallfasten seit Beginn durch, es fällt mir überhaupt nicht schwer und habe bereits 20 kg dadurch abgenommen.

 

Welche positive Veränderung hast du bemerkt, abgesehen von deinem Gewichtsverlust?

 

Das Beste daran ist, dass abends, wenn meine Fastenzeit beginnt, ich mir schon mal die Zähne putze, damit ich beim TV bloß nicht nasche. Dadurch bin ich seit Beginn der Ernährungsumstellung nicht mehr vollgefressen und mit Unwohlsein ins Bett gegangen. Ich bin wirklich sehr froh, diese Ernährungsweise kennen gelernt und getestet zu haben. 

 

Zum jetzigen Zeitpunkt würde ich sagen: Nie wieder ohne Intervallfasten!

FASTIC

RECHTLICHES

SPRACHE

FOLLOW US

instagram.png
facebook.png

HOL DIR FASTIC NOCH HEUTE!

Apple Store.png
google_play.png