Suche
  • Jenny W.

Weißt du eigentlich, was Hunger ist?

Aktualisiert: März 20

Hast du dich jemals gefragt, woher dein Hunger kommt und wie er in deinem Körper entsteht? In diesem Beitrag wollen wir Hunger und seine Formen näher beleuchten. Wir erklären, was Intervallfasten diesbezüglich in deinem Körper ändert und geben dir Tipps & Tricks gegen Heißhungerattacken.

Welche Arten von Hunger gibt es und welche Auswirkungen hat er auf unseren Körper?

Inhaltsverzeichnis


  1. Hunger als Schutzmechanismus

  2. Wie reguliert unser Körper das Hunger- und Sättigungsgefühl?

  3. Hunger vs. Appetit

  4. Wie wirkt sich Intervallfasten auf dein Hungergefühl aus?

  5. Fastic Tipps gegen Heißhungerattacke


Hunger als Schutzmechanismus


Hunger ist ein körperliches Empfinden und dient ausschließlich unserer Überlebenssicherung. Entsteht ein Energiedefizit, zeigt sich das durch Magenknurren, Übelkeit, Bauchweh und schlechter Laune. Unser Körper verlangt nach Nahrung. Mit unseren Lebensmitteln nehmen wir Nährstoffe auf, die wiederum in Energie umgewandelt werden und somit den Körperkreislauf und alle damit verbundenen, wichtigen Funktionen aufrecht erhalten.


Wie reguliert unser Körper das Hunger- und Sättigungsgefühl?


Die Prozesse, die im Körper ablaufen, um unser Hunger- und Sättigungsgefühl zu regulieren, sind nach wie vor noch nicht gänzlich erforscht.


Sicher ist, dass Hunger und Sättigung vom Zwischenhirn aus, also dem Hypothalamus, im Zusammenspiel mit weiteren Abläufen gesteuert werden. Maßgeblich ist die Menge an Glucose in unserem Blut sowie der Insulinspiegel. Mittels Rezeptoren messen Magen und Leber diese Werte und leiten sie an den Hypothalamus weiter. Besteht ein Mangel, wird ein Hungerreiz ausgelöst.


Doch das ist nicht alles. Auch beteiligen sich mindestens zwei Hormone an dem Zusammenspiel zwischen Hunger und Sättigung. Zum einen ist das das sogenannte Leptin. Dieses Hormon wird von unseren Fettzellen freigesetzt und signalisiert unserem Körper ‘Ich bin satt’.


Im Gegensatz dazu ist der Botenstoff Ghrelin unser ‘Hungerhormon’. Es wird in der Magenschleimhaut und Bauchspeicheldrüse gebildet und macht uns hungrig. Mit der Nahrungsaufnahme sinkt der Ghrelinspiegel, der Hunger verflüchtigt sich. Allerdings passt sich die Ausschüttung von Ghrelin auch an deinen Tagesrhythmus an. Was das für dich bedeutet, erklären wir weiter unten im Text.



Mache den Fastic Check - Hast du Hunger oder Appetit?

Hunger vs. Appetit


Viele von uns kennen kaum noch echten Hunger. Häufig wird eigentlicher Appetit mit einem Hungergefühl verwechselt.


Beim reinen Appetit spüren wir die zu Beginn genannten Signale nicht. Er entsteht im limbischen System unseres Gehirns. Der Ort, an dem unsere Gefühle reguliert werden.

Nicht umsonst gibt es das bekannte „Frustessen“ oder auch emotionales Essen aus Kummer, Stress oder einfacher Langeweile.


Getriggert wird der Appetit neben unseren Emotionen auch von äußeren Faktoren und Gewohnheiten. Sehen wir eine hübsch zubereitete Mahlzeit oder riechen den wunderbar herbeiströmenden Duft von Speisen, kommt es nicht selten vor, dass uns buchstäblich das Wasser im Mund zusammenläuft.


Feste Tagesabläufe und Routinen sorgen zusätzlich dafür, dass Appetit mit Hunger verwechselt wird. Es ist mittags um 1? Dann her mit dem Essen, es ist schließlich Zeit dafür…


Wie wirkt sich Intervallfasten auf dein Hungergefühl aus?


Viele Fastenanfänger fühlen sich mit der Angst konfrontiert nicht durchzuhalten, mit dem Gefühl des Hungers nicht umgehen und den eigenen Appetit nicht zügeln zu können. Doch

keine Sorge - du schaffst das!


Schließlich ist unser Körper für das periodische Fasten wie dafür gemacht. Bevor es Kühlschränke, Restaurants und Supermärkte gab, jagten oder sammelten unserer Vorfahren ihr Essen. Nicht jede Jagd führte zum Erfolg, dadurch lernte der Körper die Reserven sich sinnvoll einzuteilen.


Mit Fastic hast du immer dein Ziel vor Augen, wirst unterstützt mit hilfreichen Tricks, deinen Hunger und unbändigen Appetit zu kontrollieren. Fange klein an. In deiner Fastic App kannst du aus verschiedenen Intervallfastenmöglichkeiten wählen. Du kannst dich also langsam an das Thema herantasten und dich und deinen Körper besser kennenlernen.


Hast du die für dich passende Methode gewählt, geht es los und du startest in deine erste Fastenperiode. Deinen Körper umzugewöhnen dauert in der Regel etwa 1-2 Wochen.


Hier kommen wir auf das oben genannte Hungerhormon Ghrelin zurück. Das Interessante an diesem Botenstoff ist, dass die Ausschüttung an deinen Tagesrhythmus angepasst ist. Hast du also deine gewohnten Essenszeiten, entwickelt dein Körper die Gewohnheit, zu genau diesen Zeiten Ghrelin freizusetzen und dich hungrig fühlen zu lassen. Am Anfang erschwert das natürlich deine Fastenphase, aber du wirst sehen, wie schnell sich dein Körper den neuen Bedingungen anpasst.


Fastic Tipps gegen Heißhungerattacken


Hast du das Gefühl, deinen (Heiß-) Hunger gar nicht mehr auszuhalten, gibt es verschiedene Möglichkeiten, gut damit umzugehen:



  • Trinke ausreichend! Mindestens zwei Liter Flüssigkeit solltest du am Tag zu dir nehmen. Erlaubt sind (Kräuter-)Tees, Kaffee ohne Milch und Zucker und natürlich Wasser. Gern kannst du dein Wasser geschmacklich etwas aufpeppen - dafür haben wir dir eine kleine Auswahl an Rezepten zusammengestellt. Wische dafür im Bild einfach nach links.

  • Putze deine Zähne! Der Minzgeschmack deiner Zahncreme hält nicht nur deinen Atem frisch, sondern hemmt gleichzeitig deinen Appetit.

  • Lenk dich ab! Geh spazieren, triff Freunde oder nimm dir ein spannendes Buch zur Hand.

  • Nutze die Zeit, um dir selbst mal wieder etwas Gutes zu tun! Trainier dich in deiner Achtsamkeit im Umgang mit deinem Körper. Du kannst meditieren oder deinen Körper bei einer kleinen Yogaeinheit stärken.

  • Zeit mal wieder einen Blick in deine Fastic-App zu werfen! Der Zeit-Tracker zeigt dir ganz genau, wie lang deine Fastenperiode noch dauert... Oh, nur noch 5 Minuten - Ich bin dann mal essen!


Probier die verschiedenen Varianten aus, in Kombination oder einzeln. Was hat dir besonders geholfen? Wie hast du dein Hungergefühl ausgetrickst? Hinterlass uns einen Kommentar - wir freuen uns auf Dich!

266 Ansichten
 

FASTIC

RECHTLICHES

SPRACHE

FOLLOW US

instagram.png
facebook.png

HOL DIR FASTIC NOCH HEUTE!

Apple Store.png
google_play.png